top of page
Suche
  • skcrenchtal

„Bike-Tour zum Waldulmer Weinblick“

26.05.2024, 7 Teilnehmer, Tourenführer Martin Huber

Die Panorama-Tour führte vom Kinzigtal zum Waldulmer Weinblick. Gestartet wurde am Sonntagmorgen bei schönem Maiwetter in Gengenbach.

Durch die liebliche Altstadt ging´s nach Ohlsbach. Kurz vor Ortenberg fuhr die Gruppe bergauf durch die Weinberge zur Ortenberger Aussicht.

Vorbei am Schloss Ortenberg zum Pfarrer-Huber-Blick, immer im oberen Teil der Weinhänge entlang über Fröschlach, Käfersberg nach Fessenbach.

Von Zell-Weierbach führte die Stecke hoch durch die Weinberge am Abtsberg zur Schönstatt-Kapelle. Vom Riesenberg hatte man eine Waldabfahrt zum Skulpturenpark in Durbach. Durch die Steingasse folgte wieder eine steile Auffahrt zum Schloss Staufenberg mit toller Panoramaaussicht in Durbach´s Weingegend. Auf der Höhe bleibend zur Brandstätter Kapelle, vorbei am Hummelshof erreichten alle die nächste Panoramaausicht. Beim Panoramahisli, mit einer raffinierten Getränketankstelle, wurde eine Vesperpause eingelegt. Der höchste Punkt der Tour wurde am Geigeskopf erreicht. Darauf folgte eine lange Abfahrt über das Bottenauer Eck hinunter nach Oberkirch.

Der nächste Anstieg am Tanzberg führte alle wieder hoch in die Weinberge bei Ringelbach, dessen Höhe man bei der Fatima-Kapelle erreichte. Dann war man auch schon über den Weinreben bei Kappelrodeck. Der Weitblick beim „Kappelrodecker Weinblick“ in die Rheinebene war gigantisch, die Entfernung zum Straßburger Münster konnte man leicht unterschätzen. Über’s Waldulmer Herz ging´s steil bergab nach Waldulm und die letzte Auffahrt über den Katzenkopf wurde mit einer langen Abfahrt ins Bierdorf Ulm belohnt.

Dort wurde im Brauereigasthof eine zünftige Bierpause mit Gaisburger Marsch und deftigem Linseneintopf eingelegt, denn bis zum Bahnhof in Renchen war es nur noch ein

. Mit dem Zug fuhr die Gruppe zurück ins Kinzigtal.




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page